S c h ö n e . A u s s i c h t e n ....- .. R u n d . u m . d e n . A u e h a n g
kasselerkunden.de
Rundgänge
Schöne Aussichten
Historischer Spaziergang
AOK-Gebäude an der Ecke Friedrichsplatz. Hier geht es die Schöne Aussicht hoch!
> Belle Vue, Panorama, Sichtachse! Gebäudefront 1950er Jahre und ab 2004
<

Da ist noch mehr zu erkunden. Ein Schlösschen, das gar keins ist (war), der Kleine Weinberg, ein Auethor, eine Sternwarte, die Kleine Fulda, ein Paradeplatz.
Wieso, seit wann steht dort oben ein Frühstückspavillon?

"Schöne Aussichten" vor Ort in den Blick nehmen und Abbildungen auf Postkarten, Gemälden und Stichen betrachten, z. B. um die Gebäude-Reihe mit historischen Ansichten zu vergleichen. Aufschlussreich ist die Geschichte der Bebauung: Gärten, Palais Bellevue, Schloss Bellevue, Wohnen, Kunstakademie...

Und, dieses historische Gebäude schon entdeckt, die Remise?

Bellevue - aktuell

Bellevue - historisch

Topografie und mehr

Weinberg und Auehang

Gebäude und Anlagen

Karls-Aue + Orangerie

Sternwarte(n)

Neuaufbau ab 1950

Rundgang

Der Flyer

Fragen

Nachweise, Literatur


Blick auf die Karlsaue, J. L. C. Zentner 1784 - nach Zeichnung von J. H. Tischbein d. Ä., Ausschnitt (Stadtmuseum)

Das ist auch die Aufforderung, in Ruhe hinunter zur Karlsaue zu blicken. Wann ist dieser Park entstanden? Diese Aue war einmal eine Insel. Ein Renaissancegarten wurde ab 1680 umgestaltet, in eine barocke Anlage mit dem Orangerie-Schloss (1710) als Mittelpunkt.
Ende des 18. Jahrhunderts begann der Umbau in einen Landschaftsgarten. Zahlreiche
barocke Elemente wurden beibehalten. Auch das macht heute den Reiz der Karls-Aue aus!

Welche Geschichte steckt im Auehang, in der Schönen Aussicht?

Es ist schon einen Historischen Spaziergang wert!